Ausstechplätzchen – maximaler Schokogenuss

+/- 30 Stück

obere Reihe: Schokogenuss untere Reihe: Orangenvariation (Rezept folgt)

obere Reihe: Schokogenuss
untere Reihe: Orangenvariation (Rezept folgt)

 

Zeit

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Backzeit: ca. 12 Minuten

 

 

 

 

 

Kalorienangaben 

Teig gesamt: ca. 1600 kcal

pro Stück: ca. 50 kcal

Kuvertüre pro Stück: 12 kcal (Deko nicht eingerechnet)

Ich bin ja ein totaler Schoko-Junkie, das kann ich wirklich nicht leugnen. Darum habe ich ein klassisches Rezept für Ausstechkekse zu einem wahren Schoko-Genuss gepimpt. Da ich es zwar schokoladig, aber nicht so extrem süß mag, sind diese Plätzchen zwar intensiv schokoladig, aber mit kaum Zucker nicht so süß. Ihr müsst das Rezept unbedingt ausprobieren, ich wette, ihr wollt danach nie mehr andere Ausstechplätzchen. Außer vielleicht meine Variation mit Orange, die kommt aber in einem eigenen Rezept.

Zutaten

Teig:

150 g Mehl

1 Msp. Backpulver

25 g Zucker

1 P Vanillezucker

100 g weiche Butter

30 g Kakaopulver (Backkakao)

Kuvertüre:

75 g Zartbitterkuvertüre

Deko nach eigenem Geschmack

Zubereitung:

  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen
  • übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) erst auf niedriger dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten.
  • Teig zu einer Kugel formen und ca. 1/2 cm dick auf bemehlter Fläche ausrollen
  • Ofen auf 180°C vorheizen
  • Backblech mit Backpapier vorbereiten
  • Figuren ausstechen und auf dem Backblech verteilen
  • im vorgeheizten Ofen ca. 12 Minuten auf der mittleren Schiene backen
  • Kuvertüre im Wasserbad schmelzen
  • die abgekühlten Plätzchen mit Kuvertüre bestreichen und je nach Geschmack dekorieren

Nice to know:

Dass Schokolade für viele Menschen Seelenfutter ist, ist nun kein Geheimnis. In geringen Mengen ist Kakao aber wirklich gesund, denn Schokoladensorten mit einem hohen Kakaoanteil können den Blutdruck senken. Dafür sorgen die im Kakao enthaltenen Flavanole, welche die Blutgefäße elastisch machen. So kann Kakao sogar das Schlaganfallrisiko senken. Nascht man allerdings zu viel Schokolade, schlägt sich das auf den Hüften nieder. Und dann ist der positive Effekt dahin, denn Übergewicht erhöht das Risiko eines Schlaganfalls dann wieder. Und zwar mehr, als der beste Kakao ausgleichen könnte.

 

Und wie immer am Ende ein paar Links um direkt das passende Zubehör zu shoppen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.