Boote ohne Wasser

Heute gab es besonders viel zu entdecken. Ich war nämlich auf der „Boot“ in Düsseldorf, der weltweit größten Messe für Boote und Wassersport. In 17 Hallen präsentieren über 1.800 Aussteller ebenso viele Boote und Yachten. Doch nicht nur künftige Kapitäne kommen bei der Boot voll auf ihre Kosten, mit dem Motto „360° Wassersport erleben“ sind alle Arten von Wasserratten in ihrem Element.

Boot Düsseldorf 2016 6Bereits am ersten Wochenende konnte die 47. „Boot“ über 80.000 Besucher verzeichnen und lieferte somit einen fulminanten Start in insgesamt neun Tage Messevergnügen. Knapp 870 Aussteller aus dem Ausland haben dieses Jahr in Düsseldorf ihre Zelte aufgeschlagen und laden zu einer Reise um die Welt ein. Wer nicht mit einem eigenen Boot um die Welt schippern kann, findet zahlreiche Reiseangebote für Weltenbummler und Wassersport-Begeisterte. Bei so vielen tollen Fotos und Impressionen der schönsten Plätze der Erde bekommt man tatsächlich Lust, seine sieben Sachen zu packen und die nächsten Jahre frei nach dem Motto „Ich bin dann mal weg“ zu gestalten. So wird die Liste der Wunschziele länger und länger und bei vielfach verlockenden Messe-Preisen kommt man ziemlich oft in Versuchung…

Boot Düsseldorf 2016 13Neben Messeständen zu den verschiedensten Themen kann man auf der „Boot“ Wassersport nicht nur sehen sondern auch erleben. So hat man die Möglichkeit, einfach mal abzutauchen und in riesigen Tauchbecken herauszufinden, ob der nächste Urlaub mit einem Tauchschein geplant wird. Wer lieber über Wasser bleiben möchte, kann in langen Kanälen Kanu fahren oder paddeln und auch Segeln ist in einem weitläufigen Becken mit Windwirbeln innerhalb den Hallen möglich. Und selbst für die Wasserscheuen gibt es Action, denn wo man abtauchen kann, kann man auch hoch hinaus. Was ein Kletter- bzw. Hochseilgarten auf einer Messe für Boote und Wassersport  zu suchen hat? Ich weiß es nicht, aber lustig ist es trotzdem.

Boot Düsseldorf 2016 2Wer die Gelegenheit für einen spontanen Besuch auf der „Boot“ hat, sollte diese auf jeden Fall wahrnehmen, es lohnt sich nämlich wirklich. Vor allem, wenn man sowieso eine Reise plant, Interesse an Wassersport hat oder auf Zubehör und Klamotten aus ist, macht die Messe Sinn. Die Preise sind teilweise wirklich extrem günstig und man wird überall sehr gut und umfassend beraten. Bis einschließlich 31. Januar öffnen die Messehallen täglich von 10:00-18:00 Uhr und bieten ein abwechslungsreiches Programm  für Groß und Klein. Der Tageseintritt liegt bei 22,-€, wer sein Ticket jedoch im voraus online kauft zahlt nur 16,-€. Für alle Unentschlossenen habe ich noch ein paar Bilder, die hoffentlich Lust auf mehr machen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere Informationen zur „Boot“

 

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz
40474 Düsseldorf
Postanschrift:
Postfach 10 10 06
40001 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211 45 60 01
Infoline: +49 (0)211 45 60 900
Telefax: +49 (0)211 45 60-668
Internet: http://www.messe-duesseldorf.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.